Winter auf der Insel Rügen

Die Insel Rügen erstrahlt im Winter in seiner ganz eigenen Pracht. Hier ist die Winterzeit nicht wie anderswo in Deutschland, sondern entweder sehr streng und trocken, oder mild und feucht. Die Natur und die Geschwindigkeit des Lebens werden hier zu dieser Jahreszeit sozusagen, auf Eis gelegt. Daher gewinnt Rügen zur Winterzeit immer mehr Anhänger und steigt jährlich in der Beliebtheit – Rügen gilt seit einiger Zeit als Geheimtipp unter den Insidern.

Rügen im Winter bietet besondere Naturerlebnisse

Am Bodden bei Juliusruh

Sind die Strände im Sommer mit Touristen voll belegt, erscheint jeder Einzelne zur Winterzeit nun einsam und verlassen. Ein ausgiebiger Strandspaziergang ist ein Muss für jeden Urlauber. Die kalte Luft und die vereiste Ostsee machen einen wunderschönen, gar romantischen Eindruck. Der Reif an den Gräsern lässt die gesamte Landschaft in der Kälte erstarren. Nur die Wellen brechen das bewegungslose Erscheinungsbild. Wer die Einsamkeit sucht, sollte im Winter auf Rügen dem Bodden einen Besuch abstatten. Mit großer Wahrscheinlichkeit (und Glück) treffen Sie dort nur auf einige Tiere – Menschen sind zu dieser Jahreszeit eine Ausnahme.

Rügen im Winter und an den Strand? Natürlich! Die Einsamkeit lockt, eine laufende Nase gibt es inklusive. Hier am Strand bei Glowe.

Hafen von Lohme

In der Weihnachtszeit bietet die Insel Rügen einem anmutigen Schein. Egal wie das Wetter sich auch bemerkbar macht, Rügen bietet für jedermann etwas zum Entspannen und Erholen. Beschäftigungen und Unternehmungen werden hier im Winter überall dargeboten. Besonders schön sind um diese Zeit die zahlreichen Weihnachtsmärkte, die überall erbaut werden. Diese bringen dann durch unzählige Lichter und schmackhaften Düfte das Weihnachtsfeeling auch hier in den hohen Norden von Deutschland. Bratapfel, gebrannte Mandeln oder auch etwas Einheimisches wie den wärmenden Sanddornpunsch, sind hier zu verköstigen.

Eis und Sturm, danach kommt gleich wieder Eis und Sturm – Eindrücke im Winter am Hafen von Lohme.

Ein Geheimtipp ist der in Binz ab dem 3. Advent-Wochenende erbaute „Engel, Licht & Meer“ Weihnachtsmarkt. Durch die weißen und reich verzierten Fassaden der Bäderarchitektur, macht dieser Weihnachtsmarkt einen prunkvollen Eindruck. Für die Kinder gibt es vieles zu entdecken. Eine lebende Krippe und eine wunderschöne Märchenstunde wie zu Großmutterszeiten, sind zwei von vielen Highlights die dort errichtet werden.

Am Strand von Binz, zur Weihnachtszeit unbedingt den Weihnachtsmarkt im Ort besuchen! Bild: HousiBE / pixelio.de

Urlaubstipp: Wanderungen treffen im Winter auf Rügen nicht den Geschmack von typischen Urlaubern, wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen niemand begegnet. Die gesammelten Eindrücke sind dafür um ein vielfaches intensiver, nutzen Sie warme Outdoor Winterbekleidung und vergessen Sie den Schal nicht. Der Wind lässt einen bisweilen die Gesichtszüge einfrieren. Eine Alternative bietet die Entspannung für Geist und Körper in einem Wellnesshotel Rügen, hier finden sich zahlreiche Angebote rund um die Insel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.