Wandertipp durch den Nationalpark Jasmund

Den Nationalpark auf Schusters Rappen erkunden – der Nationalpark Jasmund hat eine Größe von ungefähr 3100 Hektar und ist somit der kleinste Nationalpark in Deutschland.

Er liegt auf der gleichnamigen Halbinsel im Nordosten Rügens. Hier dominieren Buchenwälder, die seit dem Jahr 2011 auf einer Fläche von 493 Hektar zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

Die berühmteste Wanderroute von Hagen über den Königsstuhl zum Leuchtturm Kollicker Ort. Diese Wanderung hat eine Länge von ca. 9,5 km und man benötigt etwa zweieinhalb Stunden um die gut 70 Höhenmeter zu überwinden.

Vom Hochuferweg hat man einen grandiosen Blick auf den Königsstuhl.

Vom Hochuferweg hat man einen grandiosen Blick auf den Königsstuhl.

Diese und ähnliche Strecken werden zweimal jährlich als geführte Wanderrouten angeboten, einmal während des Rügener Wanderfrühlings und einmal während des Rügener Wanderherbstes. Hier z.B. im Blog auf www.gut-grubnow.de wurde darüber schon berichtet.

Nicht vom Weg abkommen

Als Wegmarkierung dient ein grün-weiß-blauer Querstrich. Der Marsch beginnt ab dem Parkplatz Hagen durch den gut ausgeschilderten und neu ausgebauten Wanderweg in Richtung Nationalparkzentrum Königsstuhl.

Unterwegs findet man viele lehrreiche Schautafeln die sich mit dem einzigartigen Wald befassen, das ist ideal für Familien mit Kindern, damit den Kindern das Wandern nicht zu langweilig wird. Vorbei am bekannten Herthasee erreicht man nach ca. 35 Minuten Fußmarsch das Nationalparkzentrum.

Um den "schwarzen See", den Herthasee ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden.

Um den „schwarzen See“, den Herthasee ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden.

Hier lohnt sich mit Sicherheit ein Abstecher in die Ausstellung und auf die 118 m hohe Aussichtsplattform. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf den Feuerregenfelsen und die Viktoriasicht.

Weiter zum Leuchtturm

Wir folgen weiter der grün weiß blauen Markierung in Richtung Viktoriasicht und überqueren den Steinbach. Danach erreicht man den Kollicker Ort mit dem kleinen Leuchtturm. Von hier geht es dann rechts weiter, und zwar parallel zum Kollicker Bach.

Von dort erreicht man nach einigen Kilometern wieder die Hauptstraße und den Ausgangspunkt in Hagen. Dort befindet sich eine Wildgasstätte, die kleine Försterei, in der man sich nach dem anstrengenden Weg hervorragend stärken kann.

Blick von der Viktoriasicht auf den Steinstrand - nur was für Urlauber ohne Höhenangst :-)

Blick von der Viktoriasicht auf den Steinstrand – nur was für Urlauber ohne Höhenangst 🙂

Hundebesitzer bitte beachten: Auf Jasmund gibt es in den Waldgebieten und abends zum Teil auch den Feldern sehr oft Wildwechsel. Im Nationalpark herscht deswegen Leinenpflicht. Wer dennoch ohne Leine unterwegs ist, sollte sicher sein, daß sein vierbeiniger Freund keinen Jagdtrieb hat oder diesen zumindest sofort unterbricht – der zuständige Jäger darf sonst den jagenden Hund im schlimmsten aller Fälle abschießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.