Segeln auf der Insel Rügen

Segeln auf der Insel Ruegen

Segelfreunde haben rund um die Insel Rügen viele Möglichkeiten, auf ihre Kosten zu kommen. Die Küste ist etwa 570 Kilometer lang und bietet zahlreiche Häfen, die sehr gut befeuert werden, so dass selbst bei nächtlichem Navigieren keine Probleme entstehen. Besonders im Sommer werden die Ostsee rund um Rügen und die Boddengewässer von sehr vielen Seglern befahren.

Das Segelparadies Rügen lädt ein

Die Insel Rügen lockt jedes Jahr zahlreiche Segler an. Im Hintergrund die Stubbenkammer. Foto: Tina Gössl / pixelio.de

Der größte Hafen befindet sich im Ort Lauterbach, er trägt den Namen „Im Jaich“ und umfasst mehr als 200 Liegeplätze. Bekannt und beliebt sind aber auch die Häfen in Wieck, Sassnitz und Vitte. In den meisten Häfen auf der Insel Rügen werden verschiedene Serviceleistungen geboten, so sind beispielsweise in fast allen Fällen Wasser- und Stromanschlüsse vorhanden, teilweise auch eine Werkstatt oder eine Gaststätte. Die Marina Lauterbach verfügt außerdem über hochmoderne Sanitäreinrichtungen und W-Lan auf den Stegen. Auf der Insel Rügen gibt es nur wenige Naturhäfen, einer davon ist der Hafen Seedorf in Sellin. Hier besteht sogar die Möglichkeit, ein Auto zu mieten oder Fahrräder auszuleihen. Wasser- und Stromversorgung gehören genauso dazu, wie eine eigene Müllentsorgung und sanitäre Einrichtungen.

Sonnenuntergang am Hafen von Lohme.

Wer gerne auf Rügen einen Segelurlaub verbringen möchte und noch nicht viele Fachkenntnisse besitzt, hat natürlich die Möglichkeit hier eine Segelschule zu besuchen. Schnupperkurse vermitteln einen ersten Einblick in den Segelsport, es werden aber auch Kurse für den VDS-Segelgrundschein angeboten. Ein einwöchiger Einführungstörn rund um die Insel Rügen ist ideal für alle Segelanfänger, denn hier sind keine Vorkenntnisse notwendig. Unter der Leitung eines erfahrenen Skippers lernen die Teilnehmer in lockerer Atmosphäre die Grundlagen des Segelsports. Die Segelschule „Yachtcharter GOOR Lauterbach“ bietet sogar Segeln für Kinder ab sieben Jahren an. Aber auch ohne eine Schule können interessierte Segelluft schnuppern: Auf der Kutterjacht „SEHNSUCHT“ besteht die Möglichkeit zum Mitsegeln.

Selbstverständlich gibt es auf der Insel Rügen viele Anlaufstellen zum Chartern einer Jacht. Voraussetzung dafür ist natürlich ein gültiger Segelschein. Der Wochenpreis für eine Vier-Kojen-Jacht mit einer Länge von etwa zehn Metern liegt je nach Saison und Ausführung des Schiffes zwischen 1000 Euro und 1500 Euro, wobei meist eine Versicherung inbegriffen ist. Dazu kommen noch die Kosten für die Endreinigung und die Kaution.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.