Rügen-Tipps für den Maifeiertag

Anbaden in Binz auf Ruegen

Der Maifeiertag fällt in diesem Jahr auf einen Mittwoch. Wer also bei seinem Arbeitgeber nur zwei Urlaubstage beantragt, kann sich fast eine komplette Woche lang erholen. Und wo lässt es sich besser entspannen als auf der herrlichen Ostseeinsel Rügen? Traumhafte Strände, eine atemberaubende Natur und nicht zuletzt die vielen tollen Veranstaltungen bieten beste Voraussetzungen für einen spontanen Kurztrip über den Feiertag.

Kurzurlaub über den Maifeiertag auf Rügen

Für Mutige: anbaden in Binz. 1)

Für Mutige: anbaden in Binz. 1)

So findet an diesem Tag im Ostseebad Binz beispielsweise die „5. Binzer Zeitreise“ statt. Ein Tennisturnier in historischen Kostümen gehört genauso dazu wie eine historische Ortsführung. Absolutes Highlight wird aber das „Historische Anbaden“ sein, das um 14.30 Uhr am Strand gleich neben der Seebrücke beginnt. Oder wie wäre es mit einer spannenden Kreativwerkstatt für Kinder in Baabe? Naturliebhaber sollten dagegen unbedingt an der Wanderung über die Zicker Berge teilnehmen, die von einem Ranger des Biosphärenreservates geleitet wird. Ein unterhaltsames Erlebnis ist sicherlich auch die musikalische Maifeier im gemütlichen Strandcafé von Thiessow oder die interessante Kräuterführung im Seebad Sellin.

Bei so viel Vielfalt fällt die Entscheidung natürlich nicht ganz leicht. Aber so ist eben Rügen: immer spannend, abwechslungsreich und trotzdem auch immer wunderschön erholsam.

Im Mai lockt die Insel mit eindrucksvollen Motiven Wander- und Fotofreunde an. 2)

Im Mai lockt die Insel mit eindrucksvollen Motiven Wander- und Fotofreunde an. 2)

Wer lieber fernab von den beliebten Veranstaltungen die Ruhe genießen möchte, kommt natürlich auch auf seine Kosten. Gerade jetzt im Frühling sind die Strände noch nicht so voll, so dass ein ausgiebiger Spaziergang am Meer besonders reizvoll ist. Wer möchte, kann natürlich auch den Wanderrucksack packen. Das Wegenetz umfasst immerhin sage und schreibe 800 Kilometer, so dass hier jeder Urlauber sein ganz persönliches Lieblingsplätzchen in der Natur finden kann.

Hoch hinaus geht es auf dem faszinierenden Baumwipfelpfad, der allerdings erst Anfang Juni eröffnet wird. Er gehört zum neuen „Naturerbe Zentrum RÜGEN“, das zurzeit in Prora entsteht und fast 2000 Hektar groß sein wird. Grund genug, der Insel auch nach dem Maifeiertag einen Besuch abzustatten!

Noch nicht die passende Unterkunft gefunden? Besuchen Sie urlaub-auf-ruegen.de – hier finden Sie zahlreiche Tipps zu Rügen und natürlich auch Gastgeber.

Bildnachweise: 1)  belboo / flickr.com 2) SamuelJohn.de / flickr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.