Rügen im Herbst, die Insel wird bunt

Rügen im Herbst, das bedeutet: Buntes Laub an den Bäumen, ausgedehnte Wanderungen, Erkundungstouren mit dem Rad und natürlich ganz viel Zeit und Muse zum Erholen und Entspannen. Während die Insel in der Hauptsaison teilweise richtiggehend überfüllt ist, rückt ab September eine wohltuende Ruhe in den Vordergrund. Zeit zu zweit oder mit der ganzen Familie, die Wellen beobachten oder einen köstlichen heißen Tee genießen: Rügen ist auch im Herbst ein echtes Paradies!

Die Insel Rügen im Herbst

Die leeren Strandkörbe strahlen eine seltsame Melancholie aus und erinnern an das lebhafte und quirlige Treiben der vergangenen heißen Sommertage. Jetzt ist die richtige Zeit, um die Seele baumeln zu lassen, den Kopf freizubekommen und um einfach mal so richtig durchzuatmen. Die Luft ist nie so klar wie jetzt! Wetterfeste Kleidung und den Willen, die atemberaubend wilde Landschaft, den Wind und das Meer auf sich wirken zu lassen: Mehr brauchen Urlauber eigentlich gar nicht.

Rügen im Herbst, das ist Erholung pur!

Fehlt nur noch eine gemütliche Unterkunft, und auch das ist kein Problem. Denn viele private Ferienwohnungen auf Rügen sind äußerst behaglich und komfortabel eingerichtet und bieten eine traumhaft schöne Atmosphäre für einen Urlaub in der vielleicht zweitschönsten Jahreszeit auf der Insel. Wenn draußen, was glücklicherweise nicht allzu häufig vorkommt, der Regen an die Scheiben prasselt, können es sich die Gäste in ihrer Ferienwohnung so richtig gemütlich machen. Und scheint kurz darauf wieder die Sonne, lädt ein hübscher Balkon oder eine schöne Terrasse zum Verweilen ein.

Während sich im Sommer die Touristen an der Kreideküste fast stapeln, bietet der Herbst auf Rügen viele ungestörte Momente in einer traumhaften Natur. Foto: Wolfgang / pixelio.de

Anschließend kann in den geschmackvollen Geschäften ausgiebig gestöbert werden: So mancher Feriengast hat hier schon ein nettes Souvenir für die Daheimgebliebenen erstanden. In den zahlreichen kleinen Läden ist jetzt in der Nachsaison wieder ausgiebig Platz zum Staunen und Betrachten. Auch die Cafés und Restaurants sind im Herbst nicht mehr so überfüllt. Das Personal hat wieder Zeit für das eine oder andere Schwätzchen mit den Urlaubern, und auch die Küche zaubert viele kulinarische Spezialitäten, für die im Sommer keine Zeit blieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.